Was gibt es schöneres, als es sich in der kalten Jahreszeit mit einer Tasse heißen Tee auf der Couch gemütlich zu machen. Da man bei dem nasskalten Klima oft keinen Sport treibt, süßt man den Tee mit Honig. Schließlich will man ja nicht unnötig viele Kalorien zu sich nehmen. Und Honig ist ja gesünder als Zucker. Oder doch nicht?

Zucker, Zucker, Zucker

Schaut man einmal auf die Inhaltsstoffe des Honigs findet man weniger Vitamine oder Mineralien, sondern vielmehr Traubenzucker und Fruchtzucker und dazu noch einige andere Zuckerarten in geringeren Mengen. Zu einem Fünftel besteht Honig aus Wasser. Die von Honig-Fans oft beschworenen Vitamine, Enzyme und ähnliche Inhaltsstoffe, sind nur in verschwindend geringen Mengen enthalten.

Kaum weniger Kalorien

Honig hat rund 300kcal pro 100ml. Industriezucker mit rund 400kcal je 100g nur etwas mehr. Da man sich bei der Verwendung von Honig leicht verschätzt und Zucker süßer ist, benutz man häufig mehr Honig, als man es beim Zucker tun würde. Darin besteht eine Gefahr, im Endeffekt mehr Kalorien zu sich zu nehmen.

Fruchtzucker macht Probleme

Zudem kann der hohe Fruchtzuckeranteil Probleme mit sich bringen. Neben einer möglichen Fruchtzucker-Unverträglichkeit kann Fruchtzucker dem Darm zu schaffen machen. Und gesünder als normaler Zucker ist Fruchtzucker auch nicht.

Die Menge machts

Honig ist nicht unbedingt gesünder als Industriezucker. Man kann damit seinen Tee süßen, muss sich aber darüber im Klaren sein, dass man ebenso viele Kalorien zu sich nimmt, als wenn man normalen Zucker benutzen würde.

Kommentieren

Gesundheitsblog

Christian Riedel - Diplom Sportwissenschaftler
Der Gesundheitsblog von dipl. Sportwis- senschaftler Christian Riedel.

"Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit."
(Arthur Schopenhauer)

Daher kann man nie genug über die Gesundheit wissen. Mit diesem Blog will ich Ihnen einige wertvolle Informationen über Ihre Gesundheit vermitteln und Tipps geben, wie Sie lange gesund bleiben.

Archive
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt zur Redaktion auf:blogger@mein-gesundheitswissen.de
Interessante Seiten