Wer nach einem Krebsleiden übergewichtig ist, erhöht das Rückfallrisiko. Das nehmen die Wissenschaftler der Univerität von Alberta (Kanada) an. Dazu haben die Kanadier bei mehr als 100.000 Patienten eine Studie durchgeführt, bei der sie den Zusammenhang von Übergewicht und Rückfall-Risiko herausfinden wollen.

„Diese Ergebnisse zeigen uns, dass wir uns mehr um Krebsüberlebende kümmern müssen, damit sie aktiver werden und ein gesundes Körpergewicht halten“, sagt Kerry Courneya von der University of Edmonton gegenüber gesundheitpro.de. „Wir wissen, dass Inaktivität und Übergewicht Risikofaktoren für die Entstehung von Krebs sind. Sie sind auch Risikofaktoren für das Wiederauftreten von Krebs. Der Lebenswandel ist nach der Diagnose so wichtig wie vor der Diagnose.“

Nach den Daten der Forscher ist nur jeder Fünfte Krebspatient körperlich aktiv. Dafür ist rund ein Fünftel der Patienten stark übergewichtig und ein weiteres Drittel übergewichtig. Ein Problem ist für Courneya, dass die Aktivität der Patienten durch die Behandlung stark eingeschränkt werden muss. Denn es ist schwer, sich trotz Operationen noch regelmäßig zu bewegen. Dennoch betonen die Wissenschaftler, dass das Rückfallrisiko bei aktiven Patienten deutlich geringer ist.

Kommentieren

Gesundheitsblog

Christian Riedel - Diplom Sportwissenschaftler
Der Gesundheitsblog von dipl. Sportwis- senschaftler Christian Riedel.

"Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit."
(Arthur Schopenhauer)

Daher kann man nie genug über die Gesundheit wissen. Mit diesem Blog will ich Ihnen einige wertvolle Informationen über Ihre Gesundheit vermitteln und Tipps geben, wie Sie lange gesund bleiben.

Archive
Kontakt
Nehmen Sie Kontakt zur Redaktion auf:blogger@mein-gesundheitswissen.de
Interessante Seiten